Laura Sistero
Spanien, Frankreich | 2022 | 70 min
Première Internationale
Sprache : Russisch
Untertiteln : Englisch, Französisch

In Toljatti, dem „russischen Detroit”, einer vor etwa 50 Jahren für den grossangelegten Bau des Lada gegründeten Stadt, ist kein Platz für Nostalgie. Der sowjetische Cousin des italienischen Fiat wurde in den 1970er-Jahren zum Symbol des sowjetischen Fortschritts. In Tolyatti ist dieser von den Alten besungene Ruhm jedoch zu einer Last für die desillusionierten und perspektivlosen Jugendlichen geworden. Während Wladimir Putins Neujahrsgrüsse eine strahlende Zukunft versprechen, besteht die einzige Abwechslung in diesem trostlosen Unort aus nächtlichen Rennen in alten, zusammengeflickten Ladas (das ultimative Sakrileg!) und Drifting-Sessions auf den gefrorenen Wolgazuflüssen. Denn die Leidenschaft für Autos wurde trotz allem weitergegeben. Mit einem echten Gespür für die Inszenierung und einer visuellen und akustischen Kraft filmt Laura Sistero die Körper und fängt diese Leidenschaft in einem Film ein, der von der Verzweiflung seiner Figuren bewohnt ist.

Javier Martín

 
Kamera
Artur-Pol Camprubí
Ton
Gerard Tàrrega AmorósJordi RibasIban R. Gabarró
Schnitt
Alissa DoubrovitskaiaAriadna Ribas AlamoLaura Sistero
Produktion
Bernat ManzanoMichaela CajkovaMiguel Ángel BlancaValérianne Boué
Vertrieb
Michaela CajkovaFilmotormichaela@filmotor.com+420721006421