107 min

Die Film- und Fernsehschule der Aka- demie für darstellende Künste (FAMU) wurde 1947 in Prag gegründet. Zu den Abgängern der Schule zählen einflussrei- che Filmemacher und Drehbuchautoren wie Miloš Forman und Emir Kusturica. Die von den FAMU-Studierenden gedrehten Dokumentarfilme verei- nen häufig politische und soziale Fra- gestellungen, ohne Stil und Form zu vernachlässigen. Arguments ist ein kon- zeptuelles Stück über Politik. Gottland – The Virginity of Lída Baarová sondiert die verborgene Seite der Geschich- te des tschechischen Kinos, wogegen The Still Life of Vera intime Einblicke in das Privatleben einer bemerkenswer- ten Persönlichkeit bietet. Techsquat ver- wischt die Linien zwischen öffentlichem und privatem Raum; Listen to the Hori- zon verarbeitet das Thema Krieg anhand seiner Darstellung in den Medien und im Cyberspace.

Czech Connection fördert die Zusammen- arbeit zwischen Branchenvertretern aus diesen Ländern und schafft eine Platt- form für den Wissens- und Erfahrungs- austausch in unterschiedlichen Bereichen der Filmindustrie. Das Programm ist Teil des DOC.STREAM-Switzerland-Projekts und wird vom Partnerschaftsfonds des Schweizerisch-Tschechischen-Koopera- tionsprogramms unterstützt.

 Dimitri De Preux
Durée
107 min
Année
2021
Sektion
Projections Spéciales
Sprachen
Tschechisch, Englisch, Russisch, Ukrainisch
Untertitelen
Englisch
Verkaufskontakte
Petr Lukešprogram@dokument-festival.cz+420775864897

Projections Spéciales

→ Tous les films