Nejra Latic Hulusic & David-Jan Bronsgeest
Bosnien und Herzegowina, 23 min

Eine der inzwischen legendären Stätten von Sarajevo ist ein Kinosaal, der während des Krieges weiterhin als Versammlungsort der Belagerten diente. Heute managt eine Frau diesen Ort, der nun eine trendige Bar für junge Leute ist. Die Kamera folgt ihr durch die Nacht, wenn die Musik dröhnt und sich die Menschen im Saal drängeln, aber auch, wenn die Nachtschwärmer wieder verschwunden sind und im leeren Raum die Lichter ausgehen. Man sieht sie lächeln, grüssen und mit allen reden. Dann ist sie allein und erzählt der Kamera von ihrem früheren und heutigen Leben. Diese «eiserne Lady» möchte sich einfach nicht in der Erinnerung an ihre beiden Kinder verlieren, die von den Kugeln der Heckenschützen getötet wurden. Sie will sich mit den früheren Feinden aussöhnen, sogar mit dem ehemaligen serbischen Soldaten, der den Befehl hatte, vom Hügel über ihrer Strasse aus auf die Menschen zu schiessen. Der Film ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zweier Cineasten. Die eine stammt aus Bosnien, der andere aus Holland: Mit viel Respekt und Einfühlungsvermögen gelang ihnen das Portrait eines ungewöhnlichen Menschen.

Luciano Barisone

Übersetzungen BMP Translations

Durée
23 min
Année
2011
Pays
Bosnien und Herzegowina
Sektion
Focus Bosnie
Sprache
Bosnisch
Produktion
Matija Kačan

Focus Bosnie

→ Tous les films