Samir Samir
Schweiz | 1988 | 90 min
Sprache : Schweizerdeutsch
Untertiteln : Englisch, Französisch

Der charmante ‘Secondo’ Massimo nennt sich lieber Max und hält sich mit kleinen Gaunereien über Wasser. Dabei wird er von seiner Mitbewohnerin Lizzy unterstützt, die sich ihr Geld als Prostituierte verdient. Statt einen Auftrag zu erfüllen, baut sich Max sein Luftschiff in einer Werkstatt, doch dann wird er in eine wilde Agentengeschichte verwickelt.

Mit seinem Hang zum Anarchischen und Surrealen verkörpert Max den Geist der Zürcher Jugendbewegung von 1980. Filou ist aber auch eine Hommage an Kurt Frühs Film Bäckerei Zürrer, der die Liebesgeschichte des Bäckersohns und der Tochter eines italienischen Marroniverkäufers an der Zürcher Langstrasse der 50er-Jahre erzählte. Heute aber schauen sich die Clochards selber im Fernsehen an und die Italiener hängen sich einen Wimpel an den Rückspiegel.

Das tägliche Leben im Spannungsfeld zwischen kultureller Identität und Individualität, wie es Samir in seinen Dokumentarfilmen thematisiert, schimmert in diesem poetischen und unterhaltsamen Spielfilm bereits klar durch.

Jenny Billeter

Produktion
Dschoint Ventschr AGVideo Laden Zurich

Atelier Samir

→ Tous les films