Disneyland - Mon vieux pays natal

Arnaud des Pallières
Frankreich | 2001 | 46 min
Sprache : Französisch

Wie Millionen anderer Leute besucht Arnaud des Pallières eine der berühmtesten «Sehensunwürdigkeiten» der Welt: den Freizeitpark Disneyland. Vor dem Hintergrund eines fast normalen Familienfilms (der Regisseur hat das Video so überarbeitet, dass es die besondere Beschaffenheit und den Rhythmus vergangener Zeiten vermittelt) entwickeln sich mehrere Geschichten, vom klassischen Märchen des Rattenfängers von Hameln über eine Achterbahn-Theorie, Goofys Gewerkschaftskampf, ein Roman von Kipling und Mickeys Tod bis hin zu einem Phantombild des Autors. Der Ich-Erzähler findet zum kindlichen Staunen über die Rätsel der Welt zurück und wird zum Wir-Erzähler («Das ‘Wir’ ist ein viel weniger privates und deutlich politischeres ‘Ich’», AdP), der über das Leben und Erwachsensein nachdenkt. Der ursprünglich von ARTE für die Reihe «Voyages, voyages» in Auftrag gegebene Film hat sich nach und nach in ein untypisches und verstörendes Filmobjekt verwandelt, in einen philosophischen Essay über Verwirrung, Zynismus und Wahnsinn, aber auch über die Sehnsucht nach Liebe in der heutigen Zeit.

Luciano Barisone (Übersetzung BMP Translations)

Trailer

Produktion
Serge Lalou

Atelier Arnaud Des Pallières

→ Tous les films