Ross McElwee
Vereinigte Staaten, 90 min

Der mit Michel Negroponte als Co-Regisseur gedrehte Film Space Coast entstammt Ross McElwees Erfahrung – als Kind war er vom Raumfahrtprogramm der NASA fasziniert – und dem kollektiven Gedächtnis in Gestalt des Interesses der Menschheit an der Gemeinschaft von Cape Canaveral. Mit den Interviews der Journalistin Mary Bubb, die über circa 1600 Raketenstarts berichtet hat, und Papa John Murphy, eines betagten arbeitslosen Bikers, der nun eine Motorradgang anführt, ergründen die beiden Regisseure die Mikro-Gemeinschaft, die in der Umgebung der Raketenabschussstation lebt. McElwee und Negroponte bedienen sich eines Direct-Cinema-Ansatzes und verhalten sich gegenüber den Figuren, als seien auch sie Mitglieder der zu beschreibenden Gemeinschaft. Auf einem Realismus-Pfad, der entlang der schmalen Trennlinie zwischen absurd und surreal verläuft – wie etwa im Falle des Unternehmers, der im Nebenjob als Clown für das lokale Fernsehen tätig ist – ist Space Coast das Porträt einer immer noch erdverbundenen Menschheit, die mit einer Mischung aus Schwung und Nostalgie den Blick in die Sterne richtet.

Giona A. Nazzaro

Durée
90 min
Année
1979
Pays
Vereinigte Staaten
Sektion
Atelier Ross McElwee
Sprache
Englisch
Produktion
Ross McElwee

Atelier Ross McElwee

→ Tous les films