Aboozar Amini
Niederlande, Japan, Deutschland, Afghanistan | 2018 | 88 min
Schweizer Premiere
Sprache : Farsi
Untertiteln : Englisch, Französisch

Gewalt ist zu einem «normalen» Element im Leben des 12-jährigen Afshin und seines Bruders Benjamin geworden. Sie leben mit ihrer Familie am Hang der Berge. Aufgewachsen zwischen Bomben und Gewehren, der lokale Friedhof wurde zu ihrem Spielplatz. Als ihr Vater die Familie verlässt, steht Afshin vor der Herausforderung, erwachsen zu werden. Aboozar Amini hat lange und hart an seinem Film gearbeitet und unglaubliche Herausforderungen und Widrigkeiten überwunden, die weniger grosse Filmemacher gezwungen hätten, aufzugeben. Amini hielt stattdessen an seinem Traum fest und arbeitete unerschütterlich an dem, was viele im Voraus als Niederlage werteten und schaffte es, eine komplexe Realität in Bilder zu fassen, die nie zuvor vergleichbar präzise und beeindruckend im Kino zu sehen war. Kabul, eine Stadt, die in den letzten Jahrzehnten nur mit Krieg und Tod verbunden war, erhält durch die Frauen und Männer, die sich unablässig für eine bessere Zukunft einsetzen, seine Würde zurück. Ein nuancenreicher Film, Liebeslied für eine Stadt und ein vom Krieg zerrissenes Land. Kabul, City in the Windist einer der beeindruckendsten Dokumentarfilme der letzten Jahre und Aboozar Amini ein Regisseur, den man nicht aus den Augen lassen sollte.

Giona A. Nazzaro

Trailer

Produktion
Jia ZhaoNHK EnterprisesColor of MayKino Kabul
Vertrieb
Meng XIEmeng@rediancefilms.com+008613810636291