Songs of the Living

Cécile Allegra
Frankreich | 2021 | 82 min
Weltpremiere
Sprachen : Englisch, Französisch
Untertiteln : Französisch, Englisch

Dieser brandaktuelle Musikfilm, der mit grosser Sensibilität und erzählerischer Freiheit aus Songs und Erinnerungen aufgebaut ist, beleuchtet die traumatischen Erfahrungen junger Überlebender aus verschiedenen Teilen Afrikas. In dem französischen Dorf Conques finden sie gute Gesprächspartner und einen Raum für ihre therapeutische Aufarbeitung durch Körperarbeit und das gesprochene Wort. Das Gesagte und das Ungesagte hat in den Ohren der SozialarbeiterInnen, die ihnen aufmerksam zuhören und genaue Notizen machen, das gleiche symbolische Gewicht. Die Vergangenheit wird mit Erinnerungen und Schweigen aktualisiert. Dank des grosszügigen Beitrags des fantastischen Musikers und Komponisten Mathias Duplessy gelingt es Cécile Allegras Figuren, ihre Geister zu exorzieren, ihren Schmerz zu besingen, ihre Ängste und ihre Widersprüche in Bezug auf die Vergangenheit auszudrücken. So wagen sie schliesslich, weiter zu leben, eine mögliche Zukunft zu haben. Und der Spannungsbogen des Films schliesst in einer bewegenden Hymne an das Leben ab.
Violeta Bava

Forum 2021

Pour poser des questions au cinéaste, rejoignez le chat youtube ici!

Q&A Le Chant des vivants | Cécile Allegra

Produktion
Delphine MorelTS Productions

Projections Spéciales

→ Tous les films