Julia Bünter
Schweiz, 80 min
Weltpremiere

Eine junge Frau sortiert ihre Habseligkeiten, bereit, das Elternhaus zu verlassen, zu heiraten und ihre eigene Familie zu gründen. Julia Bünter liess sich 2015 in Kairo nieder und begleitete drei Paare auf dem Weg in eine relative Emanzipation. Denn die werdenden Schauspieler Batool und Bassam, die aus wohlhabenden christlichen Familien stammenden Marize und Ramy und die in einem traditionellen Umfeld aufgewachsenen Randa und Abdelrahman haben sich bemüht, ihre individuellen Wünsche mit einem immer noch realen sozialen Druck und einem Patriarchat, das die Beziehungen zwischen Männern und Frauen weiterhin regelt, in Einklang zu bringen Batools Vater erinnert seinen zukünftigen Schwiegersohn daran, dass er der obligatorische Wächter ihrer Vereinigung bleibt. «Seelsorgerinnen» weisen Randa in der Frage derEmpfängnisverhütung und der Hausarbeit zurecht … Die Filmemacherin dokumentiert einen Prozess, ohne dessen Legitimität zu bewerten. Durch Grossaufnahmen der Protagonisten und ihrer Fragestellungen gelingt es ihr, die Umbrüche der Revolution innerhalb des ägyptischen Mittelstandes mit Subtilität und Leichtigkeit zu erfassen. 

Emmanuel Chicon

Trailer

Durée
80 min
Année
2019
Pays
Schweiz
Sektionen
Films W/O World Sales
Nationaler Wettbewerb
Première
Weltpremiere
Sprache
Arabisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Luc PeterRTS
Verkaufskontakte
Luc Peterinfo@intermezzofilms.ch+41227414747

Nationaler Wettbewerb

→ Tous les films