Alain Daniélou The Way to the Labyrinth

Alain Daniélou Il labirinto di una vita

Riccardo Biadene
Schweiz, Italien, 78 min
Weltpremiere

Nach einem Abstecher in die Pariser Avantgarde bricht Alain Daniélou 1932 nach Indien auf und lässt sich in Benares am Ufer des Ganges nieder, wo er fast 20 Jahre lebt. Er stürzt sich mit Haut und Haar in die Kultur des Landes, schliesst Freundschaften mit Dichtern und Musikern und konvertiert zum Shivaismus. Er legt sich ein Nagra Tonbandgerät zu, um traditionelle Musik und Volkslieder aufzunehmen und gibt unter der Schirmherrschaft der Unesco die erste Anthologie der indischen Musik in Europa heraus, die nebenbei auch einen begabten jungen Musiker namens Ravi Shankar bekannt machte. Seine Texte regten Maurice Béjart zu Bhakti an. Aber in den Augen seiner Fachkollegen blieb der anerkannte Indologe und Musikologe ein ikonoklastischer Autodidakt, dem sie misstrauten. Mit Beiträgen von Personen aus seinem Umfeld und einiger Spezialisten, Archivbildern und anderen Eindrücken baut der Film das Porträt eines unermüdlichen Abenteurers auf. Musik, Tanz, Religion und Philosophie des Subkontinents werden gezeigt, wie dieser Kulturbotschafter sie sah und beschrieb.

Mourad Moussa

Durée
78 min
Année
2017
Pays
Schweiz, Italien
Sektion
Helvétiques
Première
Weltpremiere
Sprachen
Italienisch, Französisch, Englisch, Deutsch
Untertitelen
Englisch, Französisch
Produktion
Jacques CloarecRiccardo Biadene

Helvétiques

→ Tous les films