Peter Mettler
Kanada, Vereinigtes Königreich, 104 min

Als freie Interpretation eines Stücks von Robert Lepage deutet der Film in stilisierten Welten die Verbindungen zwischen Natur und Kultur, zwischen dem Menschen und den kaum wahrnehmbaren Bewegungen an, die seiner eigenen Entwicklung zugrunde liegen. Die Bilder bilden ein Puzzle der Suche nach Atemzügen, die die Bewegungen der tektonischen Platten widerspiegeln, auf denen sich das Leben abspielt.

Dieser erste Langfilm ist programmatisch für die filmische Herangehensweise des Regisseurs. Er lädt dazu ein, fünf Hauptfiguren in ihrem Alltag, ihrer Einsamkeit und ihrem schöpferischen Prozess kennenzulernen. In einem Hochschäumen von Empfindungen und Intuitionen entsteht aus dem Rhythmus der Bilder, ihrer Überlagerungen, ihrem Schnitt ein unvergleichliches visuelles Werk.

Jean Perret
Durée
104 min
Année
1992
Pays
Kanada, Vereinigtes Königreich
Sektion
Atelier Peter Mettler
Sprachen
Englisch, Französisch
Untertitelen
Französisch, Englisch
Produktion
Niv FichmanDebra Hauer

Atelier Peter Mettler

→ Tous les films