Joseph David
Frankreich, 59 min
Weltpremiere

In der Region der Beauce versuchen zwei Männer acht Meter über dem Boden sieben Tage lang, mit der Kraft ihrer Arme durch Pumpen ein seltsames Fahrzeug über ein Viadukt aus Beton zu befördern, ein Relikt des Prüfgleises der Einschienenbahn Aérotrain. Die Draisine, die liebevoll Albertine genannt wird, bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 2 oder 3 km/h, wenn sie gerade keine Panne hat. Warum sie pumpen? Wir wissen es nicht. Und sie auch nicht. Die Bewegung wiederholt sich, monoton, wie die baumlose, von der Landwirtschaft geprägte Landschaft, die vom horizontalen Strich dieser Betonstruktur unterbrochen wird, die niemals zu etwas Anderem diente als zur Nährung modernistischer Träume, die heute Vergangenheit sind. Die Herausforderung dieses Dada Road Movie genügt sich selbst, auch wenn das Spektakuläre einer Everest-Besteigung fehlt. Sie fasst die Absurdität der menschlichen Existenz zusammen. Aber die zwei Gefährten scheinen die Lektion von Albert Camus, der sich Sisyphos als glücklichen Mensch vorstellte, gelernt zu haben: Sie singen, teilen ihre Mahlzeiten und die Zärtlichkeit einer Freundschaft. Sie öffnen sich ausserdem den Zufallsbegegnungen mit der Welt unter ihnen, von der sie sich isoliert haben.

Mourad Moussa

Trailer

Durée
59 min
Année
2017
Pays
Frankreich
Sektionen
Compétition Internationale Moyens Métrages
Films W/O World Sales
Première
Weltpremiere
Sprachen
Französisch, Englisch
Untertitelen
Englisch, Französisch
Produktion
Maud Martin
Verkaufskontakte
Maud Martinmaudmartin@limagedapres.fr+33640234330

Compétition Internationale Moyens Métrages

→ Tous les films