Schildkrötenwut

Pary El-Qalqili
Deutschland | 2012 | 70 min
Weltpremiere
Sprachen : Arabisch, Deutsch
Untertitel : Englisch

Ein Mann verlässt in Berlin seine Frau und seine 12-jährige Tochter, um nach Palästina zurückzukehren, für seine Leute zu kämpfen und nochmals von vorn anzufangen. Zehn Jahre später wird der Mann von den Israeli vertrieben und gezwungen, nach Deutschland zurückzukehren. Seine Frau lässt ihn im Keller ihres Reihenhauses wohnen, während seine Tochter versucht, diesen geheimnisvollen Mann zu verstehen, der den ganzen Tag schweigt. Wie eine Schildkröte in ihrem Panzer. Dann beginnt sie den Vater zu befragen. Aber das Antworten fällt schwer. Es ist viel Schmerz damit verbunden. Darum beschliesst die 1982 in Berlin geborene Regisseurin Pary El-Qalqili, mit ihrem Vater nach Palästina zurückzukehren. Unterwegs geht die Last des Palästina-Konflikts allen so unter die Haut, dass sie die Beziehung emotional blockiert. Während andere Mauern errichten, müssen Pary und ihr Vater die Mauer einreissen, die sie voneinander trennt. Schildkrötenwut ist ein Film über die Rückeroberung des Rechts auf Erinnerung, eine Geschichte über Verlust und Exil. Und darüber, welchen Einfluss Krieg und Verbannung auf die Bemühungen von Menschen haben, die wieder sprechen lernen und ihren eigenen Schildkrötenpanzer verlassen wollen.

GIONA A. NAZZARO

Übersetzung BMP Translations

Trailer

Produktion
Khaled Kaissar

Etat d'Esprit

→ Tous les films