Side Lõpp

Toomas Järvet
Estland, 14 min

Die öffentlichen Medien berichten täglich über die Finanzkrise, deren Ursachen und Schuldige. Was sie uns jedoch nie zeigen, sind die Folgen, oder was es heisst, in einer Zeit zu leben, in der die Wirtschaft das Leben von Millionen von Menschen bestimmt – mehr als jemals zuvor: Mit der Finanzkrise kennt Martin sich aus. Und das nicht ohne Grund. Heute ist nämlich sein letzter Tag bei der Kolga-Jaani-Feuerwehr. Seit sechs Jahren ist er nun für diese Einheit tätig. Jetzt verliert Martin seinen Job wegen eines landesweiten Sparplans. In einer einsamen estnischen Siedlung geht er durch die leeren Räume seiner Arbeitsstelle und führt seine täglichen Aufgaben zum letzten Mal aus. Er kontrolliert die Feuerwehrautos, das Radio und trinkt seinen Kaffee. Am Ende seines Arbeitstages schliesst er alles ab und geht – für immer. Martin ist jetzt arbeitslos. Side Lõpp zeigt die Folgen der Sparpläne, ohne ein Wort darüber zu verlieren. In der Form eines stillen, surrealistischen Einakters präsentiert Side Lõpp einen Film über Würde und Ausdauer.

Giona A. Nazzaro

Übersetzung BMP Translations

Trailer

Durée
14 min
Année
2011
Pays
Estland
Sektion
Compétition Internationale Courts Métrages
Sprache
Estnisch
Untertitel
Englisch

Compétition Internationale Courts Métrages

→ Tous les films