Jacquelyn Mills
Kanada | 2017 | 60 min
Weltpremiere
Sprache : Englisch
Untertitel : Französisch

Kanada. Das friedliche Leben einer alten Dame in einem Dorf am Meer wird von einer plötzlichen Konfrontation mit der Verletzlichkeit des Lebens gestört. Dieser Augenblick wirft sie zurück in ihre Vergangenheit, in die Suche nach dem Sinn des Lebens. Aber das Eintreffen ihrer Nichte und deren Kinder sollte diese Leere wieder füllen. Der Filmemacher sagt: «Mein Film ist ein generationsübergreifender Liebesbrief zwischen Nichte und Grossmutter, ein fliessender Wechsel zwischen Traum und Realität, zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen Zauber der Kindheit und Begegnung mit dem Tod». Das Alter und die schnell verstreichende Zeit. Die Jugend und die noch langsame Zeit. Und die ewige Frage, die am Ende alle Menschen beschäftigt. Das Lied im Krankenhaus und die kurzen Szenen zwischen alten Menschen und Kindern prägen sich ein. Der Film strahlt in einem dämmerungsähnlichen Licht, das eher von innen als von aussen zu kommen scheint. Bilder über die Verbundenheit mit den kleinen Dingen, Erinnerungen, Details der Landschaft und der Natur, die auch ein langsamer Abschied von der Welt sind.

Luciano Barisone

Trailer

Produktion
Jacquelyn MillsAonan YangAndreas MendritzkiNguyen-Anh Nguyen
Vertrieb
Clotilde Vatrinetcvatrinet@f3m.ca+15145238530

Compétition Internationale Moyens Métrages

→ Tous les films