Hypertable - essai sur l'amitié

Filippo Filliger
Schweiz, 20 min
Weltpremiere

«Ich habe meine Freunde gebeten, mir etwas Zeit und einen Gegenstand zu schenken, um gemeinsam verstehen zu können, was uns verbindet. Und in Fragmenten bildet sich das Archipel der Freundschaft aus den Bildern und Klängen heraus, die wir geschaffen haben.» (F. Filliger) Auf der Suche nach einer Definition von Freundschaft lässt Filippo Filliger wie in einem chinesischen Porträt Gegenstände, Erinnerungen und Zuneigung zusammenlaufen. Ein schöner, zugleich grossmütiger und feinfühlender Ansatz, mit dem es gelingt, sich etwas trotz der oft augenfälligen Manifestation seiner Existenz Ungreifbarem anzunähern und es zu übersetzen. Gefühle mögen nicht darstellbar sein, ähnlich wie die rhetorische Figur der Synekdoche kann aber doch auf sie Bezug genommen werden – in diesem konkreten Fall dient der Teil dazu, das Ganze zu berühren. Das auf Film aufgenommene Bild wahrt den Abstand zum Klang und verstärkt das Gefühl des Zwischenraums: die Zeit vergeht, die Eindrücke erlöschen, aber die Beziehungen bauen sich unmerklich auf.  Hypertable - Essay on a Friendship dreht sich um Emotionen, die allen bekannt sind, und schafft es, in Form eines Essays von der Vielfalt und dem Mysterium der Gefühle zu erzählen.

Emilie Bujès

Durée
20 min
Année
2017
Pays
Schweiz
Sektionen
Compétition Internationale Courts Métrages
Films W/O World Sales
Première
Weltpremiere
Sprachen
Französisch, Italienisch, Englisch, Deutsch
Untertitelen
Englisch, Französisch
Produktion
Filippo Filliger
Verkaufskontakte
Filippo Filliger23f@10111.org+41786546923

Compétition Internationale Courts Métrages

→ Tous les films