L'état du monde

Rodrigue Jean
Kanada, 78 min

Montreal. Der gerade aus dem Gefängnis entlassene Ti-Red streift auf der Suche nach seiner Freundin durch das Viertel. Dann gehen sie gemeinsam betteln. Marco und Rob dröhnen sich für ein paar Dollar zu und prostituieren sich. Daguy, Künstler und Obdachloser, philosophiert in seinem als Zuhause dienenden Zelt und besucht einen kaum besser gestellten Freund. Die Filmemacher begleiten sie über einen langen Zeitraum bei ihren Wanderungen durch die Stadt oder bei ihren Trips, was manchmal auf das Gleiche herauskommt. Tag und Nacht folgt die Kamera ‒ stets in Gesichtsnähe ‒ ununterbrochen und in einem regelrechten Nahkampf den unentwegt in Bewegung bleibenden Figuren. Mit dem nervösen, sehr strukturierten Schnitt der einzelnen Kapitel gibt der Film die enorme Vitalität und die wilde Energie dieser Welt «am Rand» wieder. Dieser zwischen Cinéma vérité und Inszenierung angesiedelte, aus Dialogen und Irrfahrten zusammengesetzte Film ist Teil des gemeinschaftlichen Web-Kino-Projekts epopee.me, das in Schwierigkeiten geratene Personen einbezieht, die hier durch ihre Präsenz und ihre Menschlichkeit die Leinwand beherrschen. Eine rohe und eklatante Antwort auf jede Art von Ausgrenzung.

Durée
78 min
Année
2012
Pays
Kanada
Sektion
Etat d'Esprit
Sprache
Französisch
Untertitel
Englisch
Produktion
Épopée Collective
Verkaufskontakte
Épopée Collectiveepopee.me@gmail.com+15142774209

Etat d'Esprit

→ Tous les films