Jane Gillooly
Vereinigte Staaten, 70 min

Die 1960er-Jahre. In einem puritanischen Amerika, wo die sexuelle Revolution noch weit entfernt ist, kommunizieren ein verheirateter Mann und seine Geliebte per Audio-Brief. Ein sinnlicher Austausch, wo Begehren und Geständnisse in das Halbdunkel geflüstert werden. Ein betörender Film, der aus einem auf eBay erstandenen Satz Audiokassetten ein hoch suggestives, bildliches und klangliches Universum entstehen lässt. Ein Eintauchen in die geheime Welt eines Paars, wo die Wirklichkeit die Züge eines beunruhigenden und leidenschaftlichen Melodrams trägt.

« Suitcase of Love and Shame spiegelt die für die virtuelle Welt bezeichnende Neigung zur Indiskretion und die Auswirkungen wieder, welche die neuen Technologien und tragbaren Aufnahmegeräte auf unser Leben haben. Ungeachtet der unterschiedlichen Generation liegt dem Film der Wunsch zugrunde, eine Sensibilisierung zu den Themen Exhibitionismus, Intimität und Voyeurismus zu erreichen. Die Bildersymbolik des Films bleibt bewusst schlicht – abstrakt, suggestiv und latent - damit das Publikum zugleich sehen und zuhören kann. Der Zuhörer/Zuschauer wird als Komplize/Voyeur abwechselnd in das Zentrum und an den Rand der Erzählung gesetzt. » (JG)

Trailer

Durée
70 min
Année
2013
Pays
Vereinigte Staaten
Sektion
Etat d'Esprit
Sprache
Englisch
Untertitel
Französisch
Produktion
Jane Gillooly
Verkaufskontakte
Jane Gilloolyjgillooly@verizon.net
loveandshame@gmail.com
+16174915585

Etat d'Esprit

→ Tous les films