Escenas Previas

Aleksandra Maciuszek
Kuba, Polen, 28 min

In einem alten kubanischen Haus voller Erinnerungen leben ein Mann, seine Tochter und sein Enkel zusammen. Der Grossvater, der seinen Enkel liebt und ständig an seiner Erziehung beteiligt ist, zeigt Spuren einer gewissen Müdigkeit und entdeckt - oder zieht es vielleicht vor es nicht zu sehen -dass eine chronische Atemwegerkrankung sein Leben bedroht. Escenas Previas beobachtet in einer feinen Abfolge von Hell-Dunkel-Stimmungen den aus kleinen Nebensächlichkeiten und dem Besuch von Verwandten bestehenden Alltag seiner drei Protagonisten. Vater und Tochter halten die pathetische oder dramatische Dimension fern, die diese Situation mit sich bringen könnte und bemühen sich im Gegenteil, dem kommenden Leiden mit Leichtigkeit und Ironie zu begegnen. Bleiben als gleichzeitig mögliche Vorzeichen und Symbole einer letzten Reise die Gespräche über den Tod oder die Beerdigung, die geschlachtete Ziege und die Luftballons, die der alte Mann aufbläst, um seine Atmung zu trainieren. Ein zartes Porträt voller Nostalgie: Was tun mit der verbleibenden Zeit?

Durée
28 min
Année
2012
Pays
Kuba, Polen
Sektion
Premiers Pas
Sprache
Spanisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Kenia Salas Laborde

Premiers Pas

→ Tous les films