Leslie Tai
Vereinigte Staaten, 11 min

Und der Poet fragte: «Leblose Gegenstände, habt ihr eine Seele?» Grave Goods, eine Verneigung der Regisseurin vor ihrer verstorbenen Grossmutter und eine feinfühlige Reflexion über Trauer und Erinnerung, beginnt mit einer Frage: «Was geschieht mit den Dingen, die nach dem Tod zurück bleiben?». Der in Regiekonzept und Gliederung strengen Vorgaben folgende Film öffnet gewissenhaft Schachteln, Koffer, Audio- und Videokassetten und lässt den Erinnerungen des Regisseurin gewordenen kleinen Mädchens freien Lauf. Die Dinge der Verstorbenen, die hier buchstäblich dem Blick des Betrachters ausgesetzt werden, bilden ein eigentümliches Kuriositätenkabinett und intimes Museum, durch das uns die Hände und die Stimme der Erzählerin führen. Bilder und Videos der geliebten Person stehen im Dialog mit diesem emotionsgeladenen Sammelsurium und konfrontieren uns mit dem Verblassen der Dinge. Denn ebenso wenig wie Reliquien können Bilder das Leben wiederherstellen. Ihrer Substanz und der Person beraubt, die sie lebendig gemacht hat, sind sie als letzte Spuren eines erloschenen Lebens nichts weiter als Illusion. Wie die Erinnerung.

Trailer

Durée
11 min
Année
2013
Pays
Vereinigte Staaten
Sektion
Compétition Internationale Courts Métrages
Sprachen
Englisch, Chinesisch
Untertitelen
Englisch, Französisch
Produktion
Leslie Tai
Verkaufskontakte
Leslie Taileslie.tai@gmail.com+14088578131

Compétition Internationale Courts Métrages

→ Tous les films