Samir dans la poussière

Mohamed Ouzine
Frankreich, Algerien, Katar, 60 min
Première Internationale

Samir lebt in einer kargen Bergregion vom Ölschmuggel. Er transportiert die Ware auf dem Rücken von Maultieren von seinem algerischen Dorf zur marokkanischen Grenze. Gefilmt von seinem Onkel gibt Samir Schritt für Schritt seine Ziele, seinen Wunsch nach einem anderen Leben preis. Die Resignation hat von ihm Besitz ergriffen und, paradoxerweise – durch die komplexe Bindung an die Region, in der er gross geworden ist – scheint er vom Horizont gefangen zu sein.
Im Negativ von Samirs Porträt spiegelt sich jenes von Regisseur Mohamed Ouzine und seiner ebenfalls zwiespältigen, wenn auch entgegengesetzten, Beziehung zu diesem Gebiet. Er lebt in Frankreich und kommt in dieses Land zurück, um Antworten zu finden, um zu verstehen, woher er kommt. Die Faszi- nation der Kamera für die Landschaften trifft auf Samirs Unverständnis, der nur Sand und Felsen sieht. Durch impressionistische Bilder zeichnet sich zwischen den beiden eine Linie, die vom Schatten ins Licht führt, vom Trivialen zu erhabener Schönheit, und vielleicht auch was Samir trotz allem in der Endlosigkeit dieser Landschaften hält.
Mourad Moussa

Trailer

Durée
60 min
Année
2015
Pays
Frankreich, Algerien, Katar
Sektionen
Compétition Internationale Moyens Métrages
Films W/O World Sales
Première
Première Internationale
Sprache
Arabisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Maud Martin
Verkaufskontakte
Maud Martinmaudmartin@limagedapres.fr+33640234330

Compétition Internationale Moyens Métrages

→ Tous les films