Separation of Trails (Switzerland)

La Séparation des traces

Separation of Trails

  • Francis Reusser

Synopsis

Der Fotograf und Filmemacher Francis Reusser kann auf eine lange Karriere zurückblicken. In diesem Film besucht der Schweizer Regisseur die Orte seines persönlichen (die Alpenlandschaften seiner Kindheit, die Strassen der Städte, in denen er manche seiner Filme drehte) und seines cinephilen Gedächtnisses erneut. Bei diesem enormen Rekonstruktionsunterfangen, das die Form eines Filmtagebuchs annimmt, wird die Trennung der Spuren zwischen seinem Privat- und seinem Berufsleben unmöglich. Wie könnte es nach so vielen gedrehten, angeschauten, geliebten Filmen auch anders sein?
Mit einer winzigen Videokamera spielt Reusser das doppelte Spiel desjenigen, der zuschaut, und desjenigen, dem zugeschaut wird, und schafft es, seine Geschichte humorvoll und intelligent zu erzählen, ohne jemals in Bitterkeit zu verfallen. Seine Erzählung ist von der Nostalgie einer Person getränkt, die überzeugt ist, bessere Zeiten für das Filmschaffen gekannt zu haben und wird auch von der Kraft desjenigen getragen, der trotz der wirtschaftlichen Zwänge weiterhin Filme macht. Ein Liebesbrief an das Filmschaffen der Vergangenheit, voller Hoffnung für die Zukunft. Ein echtes Widerstandslied.

Elena López Riera

Länge: 75'
Land: Switzerland
Jahr: 2018
Sprache(n): Französisch
VdR Premierenstatus: World Premiere
VdR Ausgabe : 2018
VdR Preis(e) : Mention Spéciale, Jury Compétition Nationale VdR2018

Produktion

Xavier Grin  (P.S. Productions)
Irène Challand  (RTS)
Sven Wälti  (SRG SSR)

Verkaufskontakte

Xavier Grin
P.S. Productions
xavier.grin@ps-productions.ch
Tél. +4121 922 03 72

Vorführungen

Sprache(n):  Französisch
Untertitel:  Englisch
  • Sa 14. April
  • 19:30
Théâtre de Marens

Mit anschliessender Debatte

SOIRÉE RTS Cérémonie de remise du Prix RTS: Perspectives d'un doc, suivi de la projection du film, puis apéritif offert par la RTS. // Awards ceremony, screening of the film and drinks offered by RTS.