Pasquale Marino
Italien, 50 min
Weltpremiere

Imma, eine Frau mit üppigen Kurven, wurde vor fünf Jahren durch ihren Sieg in einer Reality-TV-Show zum Star. Seither träumt die Mutter eines kleinen Jungen von einer Film- oder Theaterkarriere. Sie zieht nach Rom, hetzt von Casting zu Casting, probt, hofft und sucht eine Rolle, und vielleicht vor allem einen Sinn. Angetrieben vom Idealismus und einer gewissen Weigerung, aufzugeben, findet sie Zuflucht in der Kunst. Auf ihrem Weg schliesst sie Freundschaften mit Drehbuchautoren, die ihr Streben nach Anerkennung in einer Welt, die nicht auf sie zu warten scheint, um sich weiterzudrehen, teilen. Denn ganz im Gegensatz zu dem, was ihr eine Wahrsagerin sagt, kommt der Erfolg wahrscheinlich nie.

Imma ist dem Genre des modernen sozialen Realismus zuzuordnen. Der Film wurde nah an den Gesichtern gedreht und ist beseelt von der Aura der Protagonistin. In der DNA des Projekts liegt etwas Schönes und Tragisches, das dem Bild Kraft verleiht. Der einzige Film, in dem die Schauspielerin die lang ersehnte Hauptrolle ergattert zu haben scheint, handelt vom Scheitern ihrer Karriere und ihrem fruchtlosen Ehrgeiz.

Mourad Moussa

Trailer

Durée
50 min
Année
2017
Pays
Italien
Sektionen
Compétition Internationale Moyens Métrages
Films W/O World Sales
Première
Weltpremiere
Sprache
Italienisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Pasquale MarinoLupo Marziale
Verkaufskontakte
Stefano Mutolostefano@bertafilm.it
info@bertafilm.com
+393280347987
+390552347393
+393280347987
+39 055 3890578

Compétition Internationale Moyens Métrages

→ Tous les films