The Expedition to the End of the World

Ekspeditionen til verdens ende

Daniel Dencik
Dänemark, Schweden, 90 min

Eine kleine Gruppe leidenschaftlicher und tapferer Wissenschaftler ist « zum Ende der Welt » aufgebrochen. Bei diesem Unterfangen sind sie nicht allein. Zusammen mit Künstlern und Geologen haben sie vor, den Nordosten Grönlands zu erreichen, wo der rasch schmelzende Eismantel ungeheure Klimaveränderungen auslöst und droht, zu einer gigantischen Umweltkatastrophe zu werden. Jedes Mitglied dieser Expedition muss sich, weit weg von den Annehmlichkeiten zu Hause, an einen vollkommen neuen Lebens- und Arbeitsstil gewöhnen. Diese Reise wird somit auch zu einer Möglichkeit, die Welt auf eine andere Weise zu erleben. Wo Eisbären und zahllose Gefahren lauern, offenbart sich die Natur in atemberaubender Schönheit. Der Film - eine persönliche und ehrgeizige Arbeit von erstaunlicher Tragweite - manipuliert bewusst die menschlichen Emotionen und die grimmige Schönheit einer Welt, die vom Untergang bedroht ist. Wie ein altmodischer Abenteuerfilm stellt Ekspeditionen til verdens ende eine wichtige Frage. Eine Frage, die nicht mehr umgangen werden kann: Welches und wo ist der eigentliche Platz der Menschheit im weiten Netz der Schöpfung?

Trailer

Durée
90 min
Année
2012
Pays
Dänemark, Schweden
Sektion
Etat d'Esprit
Sprachen
Dänisch, Englisch
Untertitelen
Englisch, Französisch
Produktion
Michael Haslund-Christensen
Verkaufskontakte
Michael Haslund-ChristensenPA.Haslundfilm@gmail.com

Etat d'Esprit

→ Tous les films