Testamentet

Christan Sønderby Jepsen
Dänemark | 2011 | 85 min
Sprachen : Dänisch, Deutsch
Untertitel : Englisch

Henrik (33) ist arbeitslos und lebt getrennt von seiner Frau und seinem Sohn vor sich hin. Zusammen mit seinem methadonabhängigen, aus dem Gefängnis entlassenen Bruder schlägt er die Zeit mit Saufen, Kiffen und Spritztouren im Auto tot und wartet darauf, das Erbe seines Grossvaters anzutreten - sein vor kurzem verstorbener Grossvater hatte es als Unternehmer in Deutschland zu Reichtum gebracht. Die Hoffnungen der beiden auf ein neues Leben zerschlagen sich aber bald. Zwischen Rechtsstreiten und persönlichen Abrechnungen öffnen sich alte Wunden aus der Kindheit… Ein erschütterndes Porträt zwischen Cinéma direct und Flashbacks.
«Dieser Film ist die ideale Mischung aus glorreicher Realität mit Tod, Manipulation und grossen Gefühlen. Und einem epischen Drama in Echtzeit. Ich wollte die Wirklichkeit in ihrer ganzen Härte zeigen. Daher habe ich Henrik, eine eher seltsame, aber auch äusserst sympathische Gestalt, in seinem absonderlichen Leben, seinen bizarren Gedanken und seinem sonderbaren Umfeld begleitet. Testamentet ist ein realistisches Drama, das manchmal durch seinen extremen und unvorhersehbaren Charakter über das Vorstellungsvermögen hinausgeht» (CSJ).

Alessia Bottani

Übersetzungen BMP Translations

Produktion
Julie PedersenSarita Christensen