Emelie Wallgren & Ina Holmqvist
Schweden, 29 min

Nach dem Geheimgesetz der Emigration sind Sprache und Kultur des Gastlandes zur Integration schnellstmöglich zu meistern. Ein schwieriger und unumgänglicher Weg, denn Beziehungen sind ohne Kommunikation nicht möglich. Dies zeigt der Film mit einer seltenen Prägnanz der Gefühle. Das Direct Cinema zeigt Menschen und Dinge mit der angemessenen Distanz – The Quiet One trifft mitten ins Herz des Problems. Der Film spielt in einer speziellen Schule in Stockholm, die Migrantenkinder Schwedisch lehrt, bevor sie in die Regelschule eintreten.  Die Kamera fährt auf die sechsjährige Iranerin Maryam zu, die sich mit dieser neuen Sprache auseinandersetzt. Zum ersten Mal sieht sie Schnee, isst sie Fischstäbchen und Pfefferkuchen. Die Sprachbarrieren verhindern jedoch Freundschaften mit den anderen SchülerInnen ; rasch ist Maryam marginalisiert. Nach und nach lernt sie jedoch sich auszudrücken und fasst wieder Vertrauen zur Welt.

Luciano Barisone

Übersetzungen BMP Translations

Durée
29 min
Année
2011
Pays
Schweden
Sektion
Premiers Pas
Sprache
Schwedisch
Untertitel
Englisch
Produktion
Emelie WallgrenIna Holmqvist

Premiers Pas

→ Tous les films