Nés derrière les pierres

Schweiz, 7 min
Weltpremiere

José und Teresa emigrieren mit Zwanzig aus Portugal in die Schweiz. Ihre Aussichten: ein glückliches Heim und ein bescheidenes Leben im Schatten des Reichtums anderer.  Ihre Tochter wird Regisseurin und Freundin eines jungen Schweizers aus guter Familie … der Film zeigt zwei Generationen und zwei völlig unterschiedliche Welten: Die Ankunft der portugiesischen Arbeiter im Land der Banken und Luxushotels, eine Seconda, die «die Seite wechselt» und im Bürgertum der Romandie landet. Die Schweizer Träume ihrer Familie stehen hinter der distanzierten Betrachtung der eigenen Familiengeschichte seitens der Regisseurin. Eine Integrationsgeschichte, befrachtet mit hartnäckigen Klischees. Was lässt sich ihnen entgegenhalten, wenn nicht das Klischee des Fotoromans? Nés derrière les pierres macht die Vorstellungswelt der Immigranten und die zugehörigen Bilder greifbar, während die Idee des Kontrastes – sozialer oder kultureller Art – die Form des Films prägt. Der Gegensatz zwischen den Bildern und der ironisch gefärbten Stimme im Off sowie die ausgefeilten Rhythmen der Schnitte prägen dieses bittersüsse Märchen.

Alessia Bottani

Übersetzungen BMP Translations

Durée
7 min
Année
2012
Pays
Schweiz
Sektion
Premiers Pas
Première
Weltpremiere
Sprache
Französisch
Untertitel
Englisch
Produktion
Lionel Baier
Verkaufskontakte
Rachel Noëlrachel.noel@ecal.ch+41797778266

Premiers Pas

→ Tous les films