Noa Levin
Israel, 14 min

Srulik wurde vor 17 Jahren in Israel geboren. Vom Schulsystem ausgeschlossen, arbeitet er nun als Reinigungskraft und träumt davon, ein berühmter Rapper zu werden. Seine Stücke erzählen von seiner Jugend im Stadtteil Shapira von Gedera (eine Stadt in der Nähe von Tel Aviv), wo hauptsächlich in der Zeit zwischen 1980 und 1990 nach Israel eingewanderte Äthiopier leben, nachdem ihr Judentum 1975 durch die Regierung anerkannt worden war. Der Film ist Teil einer « Otherwise » genannten Reihe kurzer Dokumentarfilme über Randkulturen, produziert von der Abteilung Film und Fernsehen der Universität Tel Aviv, und wendet sich ohne Umschweife dem Rassismusproblem in Israel zu. « Als ich sie zu filmen begann, fiel mir sofort Srulik, so der Spitzname eines der Mitglieder der Gruppe Israel, auf. Ich beschloss, dass er der Mittelpunkt dieses Films sein würde. Srulik erwies sich als charmant und intelligent und ist ein geborener Bühnenkünstler. […] Als ein Produzent auf ihn zukam, stand Srulik vor einem Dilemma: Er musste entscheiden, ob er dem Weg des Ruhms folgt oder sich selbst und seiner Musik treu bleibt. » (NL)

Durée
14 min
Année
2012
Pays
Israel
Sektion
Premiers Pas
Sprache
Hebräisch
Untertitel
Englisch, Französisch
Produktion
Noa Levin
Verkaufskontakte
Noa Levinnoa.n.levin@gmail.com+972503093833

Premiers Pas

→ Tous les films