Changement de situation

Jeanne Delafosse & Camille Plagnet
Frankreich, 88 min
Weltpremiere

Seiner Arbeit beim Pariser Arbeitsamt überdrüssig nimmt Alain Ferien und bricht auf ins Zentralmassiv. Über Begegnungen entdeckt der Zuschauer zusammen mit Alain ein unsichtbares Frankreich, wo die «kleinen Leute» der Konsumgesellschaft zu entfliehen versuchen, mit unterschiedlichen Lebensweisen, weit entfernt von den städtischen Zentren: Junge Bauern weisen die Agrarindustirie zurück, Idealisten huldigen der Autonomie als Lebensgrundsatz – Kinder vom Land, die die Einfachheit und den Bezug zur Erde pflegen … Der Film erfindet sein eigenes System, zwischen Fiktion und Dokumentarfilm, mit einem Darsteller mit trockenem Humor, mit den Bewohnern, die sich selbst spielen, und einem schrägen Humor. Die Filmemacher nutzen die fehlende Rhetorik, um ihre eigene Utopie zu inszenieren, die auf wiedergefundener Geselligkeit und einem Humanismus im Alltag fusst, wo Unbekannte Freunde sind, die man an seinen Tisch bittet. Neue Wege gehen, auch mal querfeldein, sich in einer Welt im Wandel neu orientieren: Das ist der Mahnruf dieses höchst politischen Feel-Good-Roadmovies.

Alessia Bottani

Übersetzung BMP Translations

Durée
88 min
Année
2012
Pays
Frankreich
Sektionen
Etat d'Esprit
Regard Neuf
Première
Weltpremiere
Sprache
Französisch
Untertitel
Englisch
Produktion
Camille Plagnet
Verkaufskontakte
Camille Plagnetcamilleplagnet@hotmail.com
atelierdocumentaire@yahoo.fr
+33951352808

Etat d'Esprit

→ Tous les films