Jazz the Only Way of Life (Switzerland)

Jazz the Only Way of Life

Jazz the Only Way of Life

  • Jacques Matthey

Synopsis

Jacques Muyal, ein illustrer Bürger der Stadt Nyon, widmete sein ganzes Leben einer alles verzehrenden Leidenschaft: Jazz. Alles begann in Tanger, wo er als Jugendlicher eine sehr einflussreiche Radiosendung moderierte, die ein internationales Publikum mit den unglaublichen künstlerischen Schätzen von übernatürlich begabten Jazz-Musikern bekannt machte. Jacques konnte nicht ahnen, dass Musik und Klang zum Mittelpunkt seines Lebens werden würden. Sein ganzes Leben lang setzte er sich unermüdlich für die Musik und die Künstler ein. Aber ein Musiker sollte sein Leben tiefer prägen als alle anderen: Dizzy Gillespie. Der legendäre Trompeter, der mit Charlie Parker, einem der Gründerväter des Be Bop, spielte, wurde für den Rest seines Lebens sein Freund. Der Film ergründet die freundschaftlichen Bande der beiden Männer, deren Hintergrund stets die nie erlöschende Flamme des Jazz bildete. Jacques Mattheys warmherziger Film füllt eine Lücke in der Geschichte des modernen Jazz und stellt Jacques Muyal, der heute zu Recht als einer der einflussreichsten Jazz-Botschafter aller Zeiten gilt, einem breiteren Publikum vor. Es stimmt: the Beat goes on.

Giona A. Nazzaro

Länge: 75'
Land: Switzerland
Jahr: 2017
Sprache(n): Französisch, Englisch
VdR Premierenstatus: World Premiere
VdR Ausgabe : 2017

Produktion

Vincent Steudler  (Pi Production)

Verkaufskontakte

Vincent Steudler
Pi Production
contact@piproduction.ch
Tél. +41325347712

Vorführungen

Sprache(n):  Französisch, Englisch
Untertitel:  Englisch, Französisch
  • So 23. April 2017
  • 19:00
Théâtre de Marens

Mit anschliessender Debatte