Alle de tranen / Every Tear / Toute larme (Belgium)

Every Tear

Alle de tranen / Every Tear / Toute larme

  • Sarah Vanagt

Synopsis

Um die Qualität der Textilien mit höchster Präzision begutachten zu können, beginnt ein Delfter Stoffhändler im 17. Jahrhundert mit der Herstellung von optischen Linsen, indem er kleine Glasperlen schmilzt oder mahlt. Sie haben eine so starke Vergrösserung, dass sie über das Gewebe des Tuchs hinaus eine ungewöhnliche und erstaunliche Dimension, unvermutete, unsichtbare Welten enthüllen. Vor diesem Hintergrund beginnt Sarah Vanagts neues Werk – Auge und Optik allgemeiner nehmen ja bereits einen wesentlichen Platz in einigen anderen Kurzfilmen der Künstlerin ein, wie beispielsweise in In Waking Hours (2015). Während sie darin die gewöhnlichsten und alltäglichsten Objekte unter einer Linse aus dem 17. Jahrhundert betrachtet und versucht, die ersten mikroskopischen Bilder zu reproduzieren, beäugen Schulkinder in Molenbeek die Welt durch einen selbstgebastelten Linsenkörper, als sähen sie sie zum ersten Mal. In einem filmischen Verlauf von höchster visueller und akustischer Präzision bietet sie eine einzigartige und sensorische Reflexion über die Wahrnehmung an.

Emilie Bujès

Länge: 30'
Land: Belgium
Jahr: 2018
Sprache(n): Flämisch
VdR Premierenstatus: World Premiere
VdR Ausgabe : 2018

Produktion

Sarah Vanagt  (Balthasar vzw)

Verkaufskontakte

Laurence Alary
ARGOS vzw
distribution@argosarts.org
Tél. +3222290003

Vorführungen

Sprache(n):  Flämisch
Untertitel:  Französisch, Englisch
  • Mo 16. April
  • 21:15
Capitole Leone

Mit anschliessender Debatte

  • Di 17. April
  • 12:15
Capitole Fellini

Complet | Sold out