The River's Bed (Switzerland)

Dans le lit du Rhône

The River's Bed

  • Mélanie Pitteloud

Synopsis

Seit der ersten Korrektur 1863, die sich über eine Generation auf der Suche nach Fortschritt erstreckte, ist die Rhone zwischen vom Menschen erbauten Dämmen eingezwängt. Auf der Suche nach einem scheinbar verlorenen Gebiet erstellt Mélanie Pitteloud die menschliche, biologische und poetische Kartografie des (Walliser) Rhonetals, während die neuen Korrekturarbeiten beginnen. Unter anderem mithilfe von Archivbildern zeichnet sie die Geschichte nach und integriert gleichzeitig die Berichte von Akteuren dieser Veränderung oder von Einwohnern, die komplexe Beziehungen mit der Rhone haben. «Heute muss man sehr weit gehen, um eine wilde Ecke zu finden: die ganze Ebene ist bewässert, in Reih und Glied bepflanzt, die Rhone, die Grossmutter Tag und Nacht hörte, und die manchmal bis zu ihrem Haus kam (...), die Rhone ist so klein, eingezwängt zwischen Dämmen, dass man sie nicht mehr hört» (Les Sœurs Caramarcaz, unvollendetes Drama von Corinna Bille). Nach dem Vorbild anderer Autoren, die sich für den Fluss interessierten, erforscht eine Filmemacherin von innen heraus einen Ort und seine mutmasslichen Verbesserungen, mit Feinheit und zweifellos ein paar zärtlichen Gefühlen für den bezwungenen Fluss.

Emilie Bujès

Sektion: Helvétiques
Länge: 88'
Land: Switzerland
Jahr: 2017
Sprache(n): Schweizerdeutsch, Französisch, Deutsch
VdR Premierenstatus: World Premiere
VdR Ausgabe: 2017
Produktion
Gabriela Bussmann (GoldenEggProduction)
RTS
SRG SSR
Verkaufskontakte
Gabriela Bussmann
GoldenEggProduction
gb@goldeneggproduction.ch
Tél. +41792578994

Vorführungen

Sprache(n): Schweizerdeutsch, Französisch, Deutsch
Untertitel: Englisch, Französisch
  • So 23. April
  • 19:00
Salle Communale

Mit anschliessender Debatte

  • Mo 24. April
  • 10:00