Jury Compétition Internationale moyens et courts métrages 2017


Reda Benjelloun

Reda Benjelloun, Jahrgang 1966, ist Diplomjurist von der Universität Sorbonne. Er begann seine Laufbahn als Rechtsberater in Paris und wendete sich mit einer Stelle bei dem marokkanischen Fernsehsender 2M TV ab 1995 dem Journalismus zu. Er war als Reporter, Nachrichtensprecher und Produzent von Informationsmagazinen tätig. Heute leitet er die Informations- und Dokumentationsmagazine des Senders. Seit 2011 produziert er für 2M mit Des Histoires et des Hommes eine wöchentliche Doku, die jeden Sonntag zur Hauptsendezeit ausgestrahlt wird.

Babak Karimi

Der bekannte iranische Schauspieler und Cutter Babak Karimi wurde 1960 in Prag geboren. Der Sohn des Schauspielerehepaars Nosrat Karimi und Alam Danai hatte als Zehnjähriger in dem anerkanntermassen ersten neorealistischen iranischen Film Doroshkechi (auch bekannt als Der Fahrer) unter der Regie seines Vaters sein Leinwanddebüt. Im gleichen Jahr zog er nach Italien, wo er sich später auf Schnitt und Filmaufnahmen spezialisierte. Als Cutter arbeitete an einer grossen Zahl Dokumentarfilme und Reportagen in Italien und im Rest der Welt. Er lehrte am Centro Sperimentale di Cinematografia in Rom und an der Accademia Dell'Immagine L'Aquila, während er gleichzeitig in Werbefilmen spielte. Als Schauspieler spielte er in mehreren Filmen, darunter Noces von Stephan Straker, Fish & Cat von Shahram Mokri, Quiet Chaos von Antonello Grimaldi und Tickets von Kiarostami, Loach und Olmi, den er ausserdem koproduzierte. Mit dem berühmten iranischen Regisseur Asghar Farhadi drehte er drei Filme: Nader und Simin – Eine Trennung, Le passé – Das Vergangene und The Salesman. Nader und Simin – Eine Trennung und The Salesman erhielten beide einen Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Babak Karimi schloss soeben Shahram Mokris neuesten Spielfilm Invasion ab.

Elsa Kremser

Elsa Kremser wurde 1985 in Wolfsberg (Österreich) geboren. Nach dem Anschluss ihres Filmstudiums an der Universität Wien begann sie ein zweites Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg. Als Autorin und Produzentin hat sie eine Vielzahl von Kurz- und Dokumentarfilmen hervorgebracht, die auf der ganzen Welt vorgeführt und ausgezeichnet wurden. Ihr Diplomfilm Nebel erhielt auf der Berlinale eine lobende Erwähnung und wurde in Locarno, bei Visions du Réel und vielen weiteren Festivals gezeigt. Sie war zwei Jahre bei Navigator Film in Wien tätig. Sie unterrichtet als Gastdozentin an der Filmakademie Baden- Württemberg. 2016 gründete sie zusammen mit Levin Peter die in Wien niedergelassene Produktionsgesellschaft Raumzeitfilm. Für die Entwicklung ihres neuen Films The Green Parrot erhielt sie kürzlich den Berlinale Kompagnon Preis. Sie arbeitet derzeit an ihrem Dokumentarfilm Stray Dogs in Spielfilmlänge, der vom Geist des Hundes Laika handelt, der als erstes Lebewesen in den Weltraum geschossen wurde und die Erde umrundete.

Zurück zu Jury 2017 >