State Funeral (Niederlande, Litauen)

State Funeral

Sergei Loznitsa
2019, Niederlande, Litauen, 135′
Schweizer Premiere
Latitudes

Nach dem Tod Josef Stalins am 5. März 1953 bildete das ihm zu Ehren abgehaltene Staatsbegräbnis den Höhepunkt seines Personenkultes. Die Veranstaltung wurde sowohl inszeniert als auch ausgiebig gefilmt, was Sergei Loznitsa eine reichhaltige Archivsammlung zur Verfügung stellte. In einer verblüffenden Montage aus Bild- und Tonmaterial komponiert der Filmemacher eine Symphonie, die jede Phase dieses grotesken und makabren Rituals detailliert beschreibt. Der Film geht diesem Spektakel – denn darum geht es vor allem, auch wenn es sich um ein Begräbnis handelt – auf den Grund und zeigt die symbolische Bedeutung von Stalins Tod, wie sie von der Menge erlebt wurde. Die Tausenden von Körpern, die sich vor dem Gesicht des Tyrannen verneigen, lassen das Entsetzen erahnen, das das Terrorregime der Sowjetunion unter Stalin entlarvt. Indem er den Zuschauer in den Mittelpunkt des Kollektivs stellt, zwingt Loznitsa den Betrachter, der Geschichte direkt ins Antlitz zu blicken. Ebenso erhaben wie verstörend fängt State Funeral die Kraft des dokumentarischen Bildes ein und gibt sie dem Volk zurück.

Tom Bidou

Nach dem Tod Josef Stalins am 5. März 1953 bildete das ihm zu Ehren abgehaltene Staatsbegräbnis den Höhepunkt seines Personenkultes. Die Veranstaltung wurde sowohl inszeniert als auch ausgiebig gefilmt, was Sergei Loznitsa eine reichhaltige Archivsammlung zur Verfügung stellte. In einer verblüffenden Montage aus Bild- und Tonmaterial komponiert der Filmemacher eine Symphonie, die jede Phase dieses grotesken und makabren Rituals detailliert beschreibt. Der Film geht diesem Spektakel – denn darum geht es vor allem, auch wenn es sich um ein Begräbnis handelt – auf den Grund und zeigt die symbolische Bedeutung von Stalins Tod, wie sie von der Menge erlebt wurde. Die Tausenden von Körpern, die sich vor dem Gesicht des Tyrannen verneigen, lassen das Entsetzen erahnen, das das Terrorregime der Sowjetunion unter Stalin entlarvt. Indem er den Zuschauer in den Mittelpunkt des Kollektivs stellt, zwingt Loznitsa den Betrachter, der Geschichte direkt ins Antlitz zu blicken. Ebenso erhaben wie verstörend fängt State Funeral die Kraft des dokumentarischen Bildes ein und gibt sie dem Volk zurück.

Tom Bidou

Sprache(n)::  Russisch
Untertitel:  Englisch, Französisch
VdR Ausgabe:  2020

Produktion

Maria Choustova
Sergei Loznitsa
Uljana Kim

Verkaufskontakte

Maria Choustova
contact@atomsvoid.com
Tel. ++31611006099

Bilder