Varda par Agnès (Frankreich)

Varda par Agnès

Varda by Agnès
Agnès Varda
2019, Frankreich, 115′
Schweizer Premiere
Projections Spéciales

In Form einer Kinolehrstunde in der Fondation Cartier gibt Varda par Agnès einen Einblick in das Schaffen der grossen Filmemacherin, Wegbereiterin der Nouvelle Vague, Fotografin und Künstlerin, der wir insbesondere Cléo de 5 à 7 (1962) oder Les Glaneurs et la glaneuse (2000) verdanken. Der Dokumentarfilm zeichnet über 60 Jahre des Lebens und der Karriere – denn die beiden greifen auf einem Lebensweg wie dem ihren zwangsläufig ständig ineinander – in zwei Abschnitten nach und lässt die Jahre und Projekte, Einflüsse und Weggefährten in Ausschnitten und freien Assoziationen von Varda vorüberziehen. Während der erste Abschnitt sich dem 20. Jahrhundert und der «analogen Zeit» ihres Kinos widmet, befasst sich der zweite mehr mit den visuellen Künsten und dem Dokumentarfilm nach der Jahrtausendwende. Die Regisseurin teilt diese biographische und historische Reise mit besonderen GesprächspartnerInnen und drehte einen Summen-Film; ein inspirierendes und bewegendes Eintauchen in ein Universum fern von allen Konventionen.

Emilie Bujès

  • Donnerstag 11 April
  • 21:00
Sprache(n)::  Französisch, Englisch
Untertitel:  Englisch, Französisch
VdR Ausgabe:  2019

Produktion

Rosalie Varda
Arte France

Verkaufskontakte

Laurent Dutoit
ldutoit@agorafilms.ch
Tel. ++41228230303

Bilder