The Tiniest Place (Mexiko)

The Tiniest Place

El Lugar Mas Pequeño
Tatiana Huezo Sánchez
2011, Mexiko, 104′
Cinquante

Die Erinnerungen an den Bürgerkrieg in El Salvador sind noch immer lebendig und Teil des Alltags im kleinen Dorf Cinquera. Die Traumata des Erlebten, die schmerzhaften Andenken an getötete Freunde und Verwandte, die Massen an Toten, welche die Bewohner nach der Rückkehr aus dem Exil im Wald im Dorf vorfanden, das alles besteht im Gedächtnis der Überlebenden für immer fort. Tatiana Huezo Sánchez findet eine individuelle, kreative Form, um dieses konventionelle Sujet im Dokumentarfilm für ihren Film einzufangen: Rhythmisch behutsam lässt sie die Lebensgeschichten in den Offenbarungen der Dorfbewohner auf die Bilder des Heute, des Alltags im Kreis der Familie und der Natur treffen. Der Wald – Schutzbieter während des Kriegs und Lebensraum in Friedenszeiten – ist stiller Zeuge, Träger der Spuren schmerzlicher Ereignisse und avanciert in The Tiniest Place zur Leinwand der Erinnerungen – grün wie die Hoffnung und gleichsam undurchdringlich weit und verschlungen. Im permanenten Wandeln zwischen Erinnerung und Gegenwart, zwischen Tod und Leben, dringt der Film immer tiefer in das Geflecht lebendiger Erinnerungen El Salvadors vor und meistert ein visuell eindrucksvolles Panorama eines Lebens nach dem Krieg. 

Andrea Wildt

  • Sonntag 7 April
  • 18:30
Sprache(n)::  Spanisch
Untertitel:  Englisch, Französisch
VdR Ausgabe:  2019

Produktion

Liliana Pardo

Verkaufskontakte