La Soufrière (Germany)
24 April 2 Mai 2020

La Soufrière

La Soufrière

  • Werner Herzog

Synopsis

1976 führte die Ankündigung des bevorstehenden Ausbruchs des grössten Vulkans von Guadeloupe, La Soufrière, zur Evakuierung der Einwohner von Basse-Terre. Als die Gefahr ihren Höhepunkt erreicht, reist Werner Herzog mit seinem Team, seinen beiden Kameramännern, dorthin. Er entdeckt eine Geisterstadt. Es ist ihm unmöglich, sich dem Krater zu nähern. Aber Herzog kam, um einen Mann zu treffen, der dageblieben sein soll. Er trifft drei Bauern. Die umherirrenden Seelen begegnen der bevorstehenden Apokalypse jedoch mit scheinbarer Gelassenheit, Fatalismus und einer unerschütterlichen Weisheit. Einmal mehr steht Herzogs Sinn für extreme Situationen und Charaktere im Mittelpunkt des Films. Und als die Katastrophe schliesslich nicht eintritt, konzentriert er sich auf das Gespräch mit diesen Männern, im Stich gelassene schwarze Bauern auf französischem Gebiet, um seine anthropologische Suche nach dem Leid der Menschen in ihrer Umwelt fortzuführen. 2016 kehrt er zurück, um Vulkanen beim Ausbruch zu filmen, dieses Mal aus nächster Nähe, in der Netflix-Produktion Into the Inferno.
Madeline Robert
Länge: 31'
Land: Germany
Jahr: 1977
Sprache(n): Deutsch
VdR Ausgabe : 2019

Produktion

Lucki Stipetić  (Werner Herzog Filmproduktion)
Süddeutscher Rundfunk

Vorführungen

Sprache(n):  Deutsch
Untertitel:  Englisch, Französisch
  • Mittwoch 10 April
  • 12:30