Honeyland (Nordmazedonien)

Honeyland

Honeyland
Ljubomir Stefanov, Tamara Kotevska
2019, Nordmazedonien, 85′
Europapremiere
Latitudes

In einem Wüstendorf in einer idyllischen Landschaft in Mazedonien lebt Hatidze allein mit ihrer behinderten Mutter. Ihr hartes aber geregeltes Leben dreht sich ausschliesslich um die Honigernte. Auf der Suche nach Nestern in den Bergen, bei der Pflege ihrer Bienenstöcke hat sie sich eine Regel gesetzt, die die gute Harmonie dieser Zusammenarbeit garantiert: Nimm die Hälfte des Honigs, überlasse die zweite Hälfte den Bienen. Als eines Tages eine Familie türkischer Nomaden im Dorf ankommt, wird dieses friedliche Gleichgewicht gestört. Die Kamera von Tamara Kotevska und Ljubomir Stefanov fängt anmutig die Momente ein, die Hatidze und diese besonders aufdringliche Familie teilen, die mit ihren turbulenten Kindern Freude und Chaos bringt. Aber bald ist das blosse Überleben der Bienen bedroht. Mit einem bemerkenswerten Sinn für die Erzählung machen die beiden Filmemacher dieses Porträt einer aussergewöhnlichen Frau zu einer spannenden, realistischen Geschichte über das Überleben, die Anpassungsfähigkeit und die Notwendigkeit, das natürliche Gleichgewicht zu respektieren. Ein Spiegelbild unserer eigenen Beziehung zur Welt.

Céline Guénot

  • Montag 8 April
  • 17:30
  • Dienstag 9 April
  • 13:30
Sprache(n)::  Türkisch
Untertitel:  Englisch, Französisch
VdR Ausgabe:  2019

Produktion

Atanas Georgiev
Ljubomir Stefanov

Verkaufskontakte

Tel. +493412156638