Masterclass Gianfranco Rosi, held by Jacopo Quadri ()

Masterclass sur Gianfranco Rosi, tenue par Jacopo Quadri

Masterclass Gianfranco Rosi, held by Jacopo Quadri

Synopsis

Jacopo Quadri ist der prominenteste Filmeditor des zeitgenössischen italienischen Kinos. Er steht in der Tradition von legendären Meistern wie Eraldo da Roma, Mario Serandrei, Kim Arcalli und Nino Baragli. Quadri begann seine Karriere als Editor in den frühen 1990er Jahren. Mit seinen insgesamt nahezu 100 geschnittenen Spiel- und Dokumentarfilmen hat Quadri einen erkennbar persönlichen Stil entwickelt, mit dem er den italienischen Film nachhaltig geprägt hat. Mit Regisseuren wir Mario Martone und Pippo Delbono hat er eine besondere kreative Komplizität entwickelt, die auch Filmer wie Apitchatpong Weerasethakul auf ihn aufmerksam gemacht haben, für den er Tropical Malady geschnitten hat. Seine bis anhin wichtigste berufliche Zusammenarbeit begann Quadri 1993 mit dem jungen und vielversprechenden Gianfranco Rosi. Seit dem Film Boatman, der in Indien auf 35 mm gedreht wurde, hat Quadri jeden Film von Rosi geschnitten. Rosi selbst hat diese professionelle Beziehung als Method-Editing beschrieben. Während fast 25 Jahren hat er die Filme von Rosi mit seinem feinfühligen Schnitt begleitet. Quadri führt die Masterclass Gianfranco Rosi am Festival Visions du Réel durch: Eine einmalige Gelegenheit, einen der einflussreichsten Editor des zeitgenössischen Kinos kennenzulernen.
Giona A. Nazzaro
Länge: 180'
Jahr: 2017
VdR Ausgabe : 2017

Vorführungen