Chère humaine (France)

Chère humaine

Chère humaine

  • Stéphane Breton

Synopsis

Der aus den Schwarzweissbildern von vier Fotografen der Agentur VU geschnittene letzte Film von Stéphane Breton zieht uns auf der Suche nach einer modernen Nadja (André Breton) in einen Tagtraum. Chère humaine ist mehr als ein Wortspiel, das eines Cadavre Exquis würdig wäre. Vielmehr handelt es sich um das sinnlich-triviale Weglaufen einer Ethnologin, die in das Kostüm eines Corsaire Sanglot schlüpft und in den Strassen von Paris einer der Einbildung entsprungene Louise Lame nachläuft.
Emmanuel Chicon
Länge: 40'
Land: France
Jahr: 2015
Sprache(n): Französisch
VdR Ausgabe : 2017

Produktion

Patrick Winocour  (Quark Productions)
Juliette Guigon  (Quark Productions)
Martine Saada  (ARTE)
Luciano Rigolini  (La Lucarne)

Verkaufskontakte

Dan Weingrod
Quark Productions
dan@quarkprod.com
Tél. +33144543950

Vorführungen

Sprache(n):  Französisch
Untertitel:  Englisch